Navi

Startseite Gästebuch Kontakt Archiv Abonnieren

About

Über...
Kaptiel 1: I'm the master, you're the tool

Vorwort:
Dieses ist der Gegenpart von Sub's Story und von mir (Az) geschrieben.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten!

 

 http://www.youtube.com/watch?v=6rTZxDdFwSo

 

Während dessen auf einem grossen Segelschiff im Hafen der Knoxfälle.

Plötzlich wurde die Tür zu meiner Kajüte aufgeschlagen und mein General kam herein. „Master! Wir haben den Verräter!“ Mein Blick wanderte von den Trauben die meine 7te Ehefrau gerade in den Mund legte weg und blickte zu Pagan. „Ihr habt ihn?“ – „Ja Master!“ – „Sehr gut, dann bringt ihn rein!“ Sie salutierte und machte auf der Hacke kehrt. Ich schaute meine 7te Frau an. „Nui Schätzchen würdest du mich kurz entschuldigen! Geschäfte!“ Sie nickte und verschwand kurz. Braves Mädchen.
In dieser Sekunde kamen Pagan und Drathir rein mit einem alten Mann. Sie warfen ihn vor mich. „LOS AUF DIE KNIEN DU SEEWURM!“ schrie Pagan. Ich hob die Hand. „Danke Pagan, dass reicht erstmal!“ Aufrecht nahm ich auf meinem Stuhl Platz und schaute mir die Gestalt vor mir an. „Wie ich höre, hast du mir etwas zu sagen?“ Mit einem ängstlichen Blick schaute sie alte, verschlampte und fürchterlich stinkende Gestalt zu mir auf. „Oh bei Sutiel, ihr seid es wirklich!“ – „Ja, live und in Farbe!“ gab ich kurz von mir „Lenk nicht ab, sondern erzähl was du getan hast du Made!“ – „Ich, ich habe nie jemanden etwas zu Leide getan.“ – „Oh doch das hast du!“  - „Nein ich schwöre bei Sutiel!“ sagte er flehend. Ich hob eine Augenbraue und schaute zu meinen Gefolgsleuten, dann blickte ich wieder runter. „Du hast jemanden etwas erzählt, was du selber gar nicht wissen solltest!“ – „Aber Sir, das sind doch nur alte Legenden!“ – „Sehe ich aus wie eine Legende? Ich denke nicht!“ – „Sir, bitte tötet mich nicht!“ – „Ich habe gar nicht vor dich zu töten, ich will von dir nur einen Namen hören. Damit ich weiss, wer hinter mir her ist.“ Der alte Mann zitterte, die Jahre des Grogs trinkens hatten bei ihm und seinen Gehirn offensichtlich zahlreichen Spuren hinterlassen. Krampfhaft grübelte er nach. „Skullcrack….“ Jammerte er „Cap'n Sub Insane Skullcrack!“ – „Skullcrack….!“  wiederholte ich und grinste. „Alles klar!“ – „Sir bitte tötet mich nicht!“ Ich seufzte, stand auf und ging zu der Kreatur hin. Ich legte meine Hand auf seine Schulter. „Ich habe doch gesagt, ich habe gar nicht vor dich zu töten!“ Seine Augen begannen zu leuchten, während ich langsam in Richtung Tür ging rutschte er mir auf den Knien nach. Und sagte „Danke danke Sir, ein Platz im Himmel wird euch dafür sicher sein!“  Ich grinste: „Davon bin ich überzeugt!“ schaute meinen General an, nickte kurz und ging an Deck. Pagan zögerte keine Sekunde und schnitt dem Geschöpf von Hinten die Kehle durch. Seine Augen wurden schlagartig leer, als das Blut an seinem Körper runterlief. Dann fiel er nach vorne. Ich stand an der Reling und schaute auf den Hafen. Mein General kam zu mir „Wohin mit dem Körper?“ – „Gib ihn Yuna, die freut sich, wenn sie was zum lutschen hat!“ – „Aye!“ sagte sie und verschwand mit dem Leichnam.

Ich atmete einmal tief durch und schaute auf den Hafen, als ich mich umdrehte, stand mein Hofnarr Drathir vor mir. Kurz zuckte ich zusammen, denn an seine Fresse hatte ich mich irgendwie immer noch nicht gewöhnt. „Was ist Drathir?“ – „Soll ich euch etwas aufheitern Meister?“  Meine Stirn legte sich in Falten. „Nein danke, ich habe gerade kein Bedürfnis nach deinen Geschichten!“  dann machte ich mich auf den Weg in die Kajüte. Wenige Zeit später kam der General zu mir „Sir, das Wesen wurde geopfert!“ – „Sehr gut!“ – „Wie lautet der nächste Befehl?“ – „Schickt sämtliche Kopfgeldjäger los und lasst diesen Hurensohn von Skullcrack finden und wenn er sich auf den „Fischmenscheninsel“ rumtreibt, dann verlange ich, dass die Bastarde von Kopfgeldjäger  sich in einer Reisschüssel verstecken und ihm eine Bombe in den Arsch schieben! Er wird ja sicherlich ein Schiff haben, wenn er sich Captain schimpft. Also soll die Crew die sich darauf befindet auch geschnappt werden. Das dürfte ja nicht so schwer sein.  50.000 Galionen für jeden der mir Skullcrack bringt! Tot oder lebendig!“ sprach ich, und schaute zu meinem General auf. „Lieber wäre mir aber tot!“ fügte ich noch hinzu. Der General salutierte und verschwand.

Drei Tage vergingen ohne eine neue Meldung von Skullcrack. Meine Crew und ich sassen an der grossen Tafel. Leicht gestresst massierte ich mir die Schläfen, während meine Frau etwas Luft zufächerte. „Master? Was ist denn los mit euch?“ fragte mich Drathir. Mit strengen Blick schaute ich auf „Das fragst du mich gerade nicht wirklich!?“ – „Ähm…“ machte er nur und liess seinen Blick in die Runde schweifen. „Was mit mir los ist? Du willst wissen was mit mir los ist?“ wiederholte ich, stand von meinem Stuhl auf und ging auf ihn los. Meine Hand umpackte seine Kehle und drückte fest zu. Ich beugte mich zu ihm runter zu zischte durch die Zähne „Ich habe vor 3 Tagen sämtliche Kopfgeldjäger die es hier gibt, losgeschickt um diesen verdammten Skullcrack zu finden und weisst du was das ergeniss ist?“ – „Ähm…“ gab Drathir von sich und schaute ich hilfesuchend um. „Nichts???“ – „Genau! NICHTS! Es ist nichts von ihm zu finden, er ist auf und davon, wie ein Furz im Wind!“ knurrte ich und liess von dem Narr ab. Sichtlich angespannt wanderte ich neben der Tafel auf und ab. „Aber warum sucht ihr ihn? Schuldet er euch Geld?“ hörte ich Drathirs Stimme fragend hinter mir.
Meine Augen quollen fast einen Meter aus meinem Kopf hervor. Am liebsten hätte ich dem Spinner sofort den Kopf abgerissen, aber ich atmete tief durch. „General, würdet ihr unseren Hofnarren bitte aufklären, was ihn das angeht!“ – „Jawohl Sir!“ sagte Pagan die neben Drathir sass. Sie drehte sich zu ihm, schrie „NIIIIIIIICHTS!“ und knallte in dem Moment Drathirs Schädel auf den Tisch. „Danke General!“ gab ich etwas erleichtert von mir und setzte mich wieder auf meinem Platz. Ich wollte gerade Luft holen und etwas sagen, da Sprang die Tür auf und Lady Savirra kam herein. „Sir,… Sir! Skullcrack er *durchatme*“ weitersprach sie nicht, denn sie war ganz ausser Atem „Was? Was? WAAAAAAAAS?“ schrie ich rum. „Er ist auf den Weg nach Kamadan!“ japste Savirra. „Sehr gut! Schiffmeister Flake, macht die Schiffe klar, wir segeln sofort nach Kamadan!“ Mein Schiffmeister sprang voller Freude hoch, setzte seinen Stahlhelm auf und rannte nach draussen.

 

 

Danke fürs Lesen! <3 Für Comments gibt es Kekse :D

 

 

17.2.10 21:50
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Q (17.2.10 22:03)
ich merke ich bin in der flaschen crew *kopf kratz* aber azz es ist arw geil :D

pagan macht ihre rolle äußerst gut


Blashyrkh (17.2.10 22:30)
7. Ehefrau... hört, hört...


Nuitaura (18.2.10 06:03)
der Gegenpart ist total toll! Ich mag eh dein geschriebenes.
Pagan is richtig genial!
Aber 7te Ehefrau is das jetzt gut oder schlecht. *fühl mich scho leicht degradiert*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de